Google Map

Aktuelle Tipps

Braten vom Bürgermeisterstück in Whisky-Sauce und Spitzkohlsalat

Ein besonders zartes Stück vom Rind und die Sauce ist ein Gedicht! Ein Rezept von Food-Blogger Thomas Vonier und zur Verfügung gestellt von der Messe "Food & Life"!


Für 4 Personen

Zutaten für den Braten:
600 g Bürgermeisterstück vom Rind (auf feine Marmorierung achten)
Salz, Pfeffer
2 TL Senf (mittelscharf)
4 EL kräftiger Whisky
2 TL Honig
1 TL Sojasauce
3 EL Olivenöl
1 EL Butterschmalz
2 Zweige frischer Thymian
etwas Wasser
1 EL eiskalte Butter

Zutaten für den Spitzkohlsalat:
1 kleiner Spitzkohl
2 EL Apfelessig
2 EL Öl
1/2 TL Kreuzkümmel
1 EL Zucker
2 EL getrocknete Goji Beeren
1 EL Salz

 

Zubereitung:
Braten:

Den Ofen auf 120° C Umluft vorheizen. Das Fleisch trockentupfen und kräftig von allen Seiten salzen.
Für die Marinade Senf, Whisky, Honig, Sojasauce und Öl verrühren.
Das Fleisch in einer Pfanne von allen Seiten kurz aber kräftig bei hoher Temperatur in Butterschmalz anbraten (jeweils ca. 30-60 Sekunden). Das Fleisch in eine ofenfeste Form legen und von allen Seiten mit der Marinade einstreichen. Solange wiederholen bis die gesamte Marinade aufgebraucht ist. Mit Pfeffer abschmecken.

Die Thymianzweige auf das Fleisch legen. Das Fleisch für ca. 90 Minuten in den warmen Ofen geben (Kerntemperatur: 56° C).
Danach das Fleisch aus dem Ofen nehmen und zum Ruhen beiseite stellen.
Den Bratensatz mit etwas Wasser aufkochen. Die Sauce mit 1 EL eiskalter Butter binden und abschmecken.
Das Fleisch quer zur Faser aufschneiden und sofort mit der Sauce und dem vorbereiteten Spitzkohlsalat servieren.

Spitzkohlsalat:
Goji Beeren für ca. 1/2 Stunde in Wasser einweichen. Spitzkohl fein schneiden und mit Apfelessig, Öl, Kreuzkümmel, Zucker, Goji Beeren und Salz vermischen. Dabei kräftig den Spitzkohl drücken, damit die Struktur aufgebrochen wird.


© Caroline Martin


 
 
 
Sie sind selbst eine Regionalvermarktungsinitiative und möchten auf "Besser Regional" gelistet werden? Sie kennen einen tollen Bauernmarkt, haben einen guten Ausflugstipp, bei dem es um Produkte aus unserer Region geht? Oder haben ein leckeres Rezept, das Sie mit anderen teilen möchten? Dann schreiben Sie uns!