Google Map

Aktuelle Tipps

Apfel-Kaiserschmarrn mit Espressosorbet

Wer mag nicht gerne etwas Süßes? Diese neue Kreation des Kaiserschmarrns ist auf jeden Fall eine große Verlockung - zur Verfügung gestellt von der Messe "Food & Life"!


Für 4 Personen

Zutaten:

Für den Apfel-Kaiserschmarrn:
150 g Apfel, fruchtig/ süß, entkernt, gewürfelt (5 mm)
60 ml Rum
240 g Dinkelmehl Typ 630
260 ml Milch
½ TL Vanille, gemahlen
Abrieb einer halben Zitrone
1 Prise Meersalz
2 Eigelb
2 Eiweiß
2 Eier
40 g Rohrzucker
40 g Butterschmalz, zum Braten
2 EL Butter
2 EL Puderzucker

Für das Espressosorbet:
80 g Vollrohrzucker
40 ml Wasser
1 EL Zitronensaft
120 ml Espresso
1 TL Vanille, gemahlen
1 Prise Meersalz 
1 Prise Zimt, gemahlen
1 Prise Kardamom, gemahlen
40 ml Kaffeelikör

Zubereitung Apfel-Kaiserschmarrn: 
Die Apfelstücke in 40 ml Rum eine Stunde marinieren. Das Dinkelmehl in der Milch zu einem dickflüssigen Teig verrühren. 10 Minuten quellen lassen. Zitrone und Vanille zugeben. Die Eigelbe und ganzen Eier unterheben. Eiweiß steif schlagen und mit dem Rohrzucker verfestigen. Vorsichtig den Eischnee unter die Masse heben. Nicht komplett verrühren, um eine lockere Struktur des Kaiserschmarrns zu erhalten. Das Butterschmalz in der Pfanne zerlassen. Den Teig mit einem Schöpflöffel ca. 1,5 cm hoch in der Pfanne verteilen und mit den abgetropften Rum-Äpfeln bestreuen. Ca. 4 Minuten auf mittlerer Temperatur goldbraun ausbacken. Mit zwei Pfannenwendern umdrehen und zerteilen.
2 EL Butter mit den restlichen 20 ml Rum und 2 EL Puderzucker in einer Pfanne schmelzen und karamellisieren lassen. Unter die Schmarrnstücke mischen. Sofort mit Puderzucker bestreuen und servieren. 

Zubereitung Espressosorbet: 
Den Vollrohrzucker mit Wasser erhitzen und auflösen, danach Zitronensaft zugeben. Anschließend abkühlen lassen. Espresso mit den restlichen Zutaten vermengen. Alles in eine Schüssel füllen und 4 Stunden im Gefrierfach gefrieren lassen, dabei alle 30 Minuten umrühren.

Weinempfehlung: 
DIVINO Pinot blanc Auslese, im Barrique gereift

 
 
 
Sie sind selbst eine Regionalvermarktungsinitiative und möchten auf "Besser Regional" gelistet werden? Sie kennen einen tollen Bauernmarkt, haben einen guten Ausflugstipp, bei dem es um Produkte aus unserer Region geht? Oder haben ein leckeres Rezept, das Sie mit anderen teilen möchten? Dann schreiben Sie uns!